Startseite über Gartikon Impressum

Iris Barbata - Bartiris

Seitenende

Die Bartiris gehört zur Familie der Schwertliliengewächse. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet reicht von Südwest-Europa bis hin in den Nahen Osten. Je nach Standort haben sich unterschiedliche Arten herausgebildet.
Ein wichtiger Vertreter dieser Gattung ist Iris germanica, die bereits 827 n. Chr. durch Walahfrid Strabo (808 – 849) in seinem Buch ‚von der Pflege der Gärten’ beschrieben und auf der Insel Reichenau in dessen Klostergarten bereits kultiviert wurde.
Ab dem 18. Jahrhundert wurde dann durch Kreuzung unterschiedlicher Bartirisarten mit der Züchtung begonnen.

Seitenanfang