Startseite über Gartikon Impressum

Narzissen

Seitenende

Narzissen gehören zu den Amaryllisgewächsen. Sie sind im Süden Europas und Norden Afrikas heimisch. Dort haben sich verschiedene Wildformen in den einzelnen Regionen herausgebildet und besiedeln Bergwiesen und Waldränder.Bereits bei den Ägyptern wurde die Tazetten Narzisse in Gräber gelegt. Bei den Griechen wurde sie mit dem Tod in Verbindung gebracht. Die vielen Wildformen haben im 15-16 Jahrhundert Einzug in unsere Gärten gehalten. Aufgrund der danach einsetzenden züchterischen Arbeit gibt es heute mehr als 20.000 verschiedene Sorten.

Seitenanfang