Startseite über Gartikon Impressum

Hyazinthen

Seitenende

Frühling

Hyazinthen sind generell pflegeleicht. Sobald sich der Boden erwärmt, treibt die Hyazinthe aus der Zwiebel heraus einen Trieb. Es sollte daher der Boden von altem Laub befreit sein. Dünger benötigt die Pflanze nicht und wirkt sich eher negativ auf die Blüte aus.

Sommer

Nach der Blüte sollte weder der Blütenstengel noch die Blätter abgeschnitten werden. Dies würde die Zwiebel unnötig schwächen. Besser ist es darauf zu warten, bis die Blätter vollständig eingezogen sind.

Herbst

Pflanzzeit ist der Herbst. Hyazinthen lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte durchlässig sein. In der Heimat wachsen Hyazinthen an Kalkhängen.
Die Zwiebel wird in ein ausreichend großes Loch gelegt in dem sich keine Staunässe bilden kann. Eventuell kann mit einer Drainage aus Sand oder Kies dies erreicht werden. Die Zwiebel wird mit ca. 10–15 cm Erde bedeckt. Der Pflanzabstand sollte nicht unter 10 cm liegen. Hyazinthen können viele Jahre an der selben Stelle im Garten verbleiben. Möchte man dennoch die Zwiebel ausgraben, so ist der Oktober ideal.

Winter

Hyazinthen sind winterhart, sofern sich keine Staunässe um die Zwiebel bilden kann.

Seitenanfang